Kardiologie Würzburg

AHS | Ambulantes
Herzzentrum am Stein

Dr. med. Klaus Meyer
Facharzt für Innere Medizin,
Kardiologie und Intensivmedizin

PD. Dr. med. Sebastian Herrmann
Facharzt für Innere Medizin,
Kardiologie und Intensivmedizin
Interventioneller Kardiologe DGK

Prof. Dr. med. Markus Teschner
Facharzt für Innere Medizin,
Kardiologie und Nephrologie

Dr. med. Klaus Meyer
Prof. Dr. med. Markus Teschner
PD Dr. med. Sebastian Herrmann

T 0931 28 55 66

F 0931 28 55 61

Hans-Brandmann-Weg 1
97080 Würzburg
ahs-kardio-wuerzburg.de

ÖFFNUNGSZEITEN

MO - FR | 8 - 12 h
MO-DI-DO | 14 - 16 h

T 0931 28 55 66

F 0931 28 55 61

Hans-Brandmann-Weg 1
97080 Würzburg

MO - FR 8 - 12 h
MO| DI | DO 14 - 16 h

und nach Vereinbarung

Über Uns

 

Mit Rat und Tat an Ihrer Seite für eine  individualisierte Herzmedizin.

Lernen Sie hier unser Praxisteam kennen:

Herzkrankheiten

 

Die Entstehung der Gefäßwandverkalkung Atherosklerose

Hier erfahren Sie mehr...

Kinderherzerkrankungen
Kinderherzerkrankungen

Kinderkardiologie

SEHR GEEHRTE ELTERN!

Das Gebiet der Kinderkardiologie ist die Domaine der Kinderkardiologen. Die Kinderkardiologie ist als ein separates Fach zur Erwachsenenkardiologie zu sehen, da dies von Kinderärzten mit entsprechender Zusatzbezeichnung „Kinderkardiologie“ durchgeführt wird. Kardiologen für Erwachsene  behandeln in der Regel daher keine Kinder unter 16 Jahren mit angeborenen oder erworbenen Herzerkrankungen. Falls ihr Kind einen angeborenen Herzfehler oder eine erworbene Herzerkrankungen haben sollte verweisen wir daher freundlich auf die hervorragend ausgebildeten Kinderkardiologen und entsprechende Zentren in unserer Region. Hierbei ist es wichtig, dass Ärzte heutzutage auf Grund der zum Teil sehr vielfältigen und komplexen diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten nur Erkrankungen behandeln sollten, worin sie auch ausgebildet wurden, denn nur dann ist eine qualitativ hochwertige Versorgung möglich.

Aktuelles

Covid-19-Impfungen im Ambulanten Herzzentrum Am Stein

Liebe Patient*innen, auch wenn wir jedem Patienten eine COVID-19-Impfung nur dringend empfehlen können, wird es dennoch im Ambulanten Herzzentrum am Stein nicht möglich sein, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen. Wir bitten Sie um ihr Verständnis, dass wir unsere kardiologische Versorgung aufrechterhalten müssen. Wir sind eine Terminpraxis und haben aktuell Wartezeiten von bis zu 6 Monaten, daher würden sich diese durch Impfungen nochmals deutlich verzögern. Neben der Pandemiebekämpfung, welche z. T. auch durch Kollegen des Ambulanten Herzzentrum am Stein - bspw im Krankenhaus Schweinfurt- durchgeführt wird, ist es unser oberstes Ziel, die ambulante kardiologische Grundversorgung aufrecht zu erhalten und haben uns daher dafür entschieden, keine Impfungen durchzuführen. Wir verweisen daher auf die Angebote über die Impfzentren und Impfpraxen.

Neu AB 19.03.2020 Das Ambulante Herzzentrum Am Stein wird "HFU Schwerpunktpraxis"

Die Herzschwäche ist heutzutage weiterhin einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Die Sterblichkeit konnte in den letzten 10 Jahren durch intensive Forschung an neuartigen Medikamenten, sowie an neuartigen Therapieverfahren um ca. 20% reduziert werden. Sie ist jedoch weiterhin die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Aus diesem Grunde müssen immer wieder neue Versorgungsstrukturen geschaffen werden.

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie hat das Ambulante Herzzentrum Am Stein zur Schwerpunktpraxis Herzinsuffizienz ernannt. Diese Zertifizierung ist ein erster Schritt für ein enges Netzwerk zwischen niedergelassenen Kardiologen, Hausärzten und einer Schwerpunktklinik für Herzschwäche, wie bspw. die Universitätsklinik Würzburg / Deutsches Zentrum für Herzinsuffizienz.

Hierbei sollte durch eine enge Kooperation und Kommunikation für unsere gemeinsamen Patienten  mit Herzschwäche, welche besonders versorgungsbedürftig und gefährdet sind,  durch eine enge Betreuung eine Struktur geschaffen werden, mit welcher eine Reduktion stationärer Aufenthalte, Verbesserung der Lebensqualität und Lebenserwartung erzielt werden kann. Hierbei ist es ganz essentiell, gut geschultes und auf diesem Gebiet weitergebildetes Personal zu haben, welches sich aktiv um die Betreuung unserer Patienten kümmert. Diesbezüglich hat Das Ambulante Herzzentrum Am Stein bereits eine spezialisierte Fachkraft und wird diesbezüglich im kommenden Jahr seine Angestellten weiter ausbilden.

Blutdruck und Herzmedikamente weiter einnehmen trotz Corona? 22.05.2020 Journal of the American College of Cardiology|

In einer kleinen randomisierten Studie zu älteren Patienten (im Mittel 82 Jahre) nach einer Herzklappenoperation, welche ein Hochrisikokollektiv für COVID 19 darstellt, konnte ganz aktuell gezeigt werden, dass die Einnahme von Ramipril nicht mit einem gehäuften Auftreten von Coronainfektionen einherging. Diese Analyse unterstützt auch nochmal die aktuelle Empfehlung der deutschen und europäischen Gesellschaft für Kardiologie, dass Blutdruck / Herzmedikamente wie Ramipril trotz Coronapandemie weiter eingenommen werden sollten. Liebe Patienten diese Medikamente bitte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt einfach eigenständig absetzen!

 

 

 

Links

DGK
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.
dgk.org

Deutsche Herzstiftung e. V.
www.herzstiftung.de

European Society of Cardiology
www.escardio.org

BNK
Bundesverband Niedergelassener Kardiologen e. V.
www.bnk.de

Praxisräume Ambulantes Herzzentrum Würzburg

Schauen Sie doch mal bei uns rein !

Aktuelles

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

im Folgenden können Sie eine Terminanfrage per E-Mail stellen.

Wir werden uns innerhalb von 3-4 Werktagen bei Ihnen telefonisch oder via E-Mail melden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir grundsätzlich per E-Mail keine Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand bzw. Ihrer Angehörigen beantworten oder Beratungen durchführen können. Dieses Mailsystem dient einzig und allein zur Terminvereinbarung und nicht zu einer erweiterten Sprechstunde bzw. zur Kommunikation mit den Ärzten.

In Notfällen wenden Sie sich daher bitte an die dafür vorgesehenen Telefonnummern von Rettungsleitstelle 112 oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst 116117.

Wir beraten Sie individuell, nehmen uns Zeit und sind für Sie da. Das liegt uns am Herzen!

Bitte vergessen Sie Ihren Medikamentenplan und wichtige Vorbefunde bei Ihrem Termin nicht. Gerne können sie uns auch ihre Unterlagen per Mail im Voraus schicken.  Hinterlassen sie bitte eine Telefonnummer unter der wir Sie erreichen können. (info@ahs-kardio-wuerzburg.de)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis.

Fax 0931 28 55 61
Hans-Brandmann-Weg 1
97080 Würzburg

Um eine Route für Ihre Anfahrt berechnen zu lassen, klicken Sie bitte auf die Markierung in der Karte.

Marker

Diese Website nutzt Google Maps - klicken Sie hier, um es permanent zu aktivieren.

Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen, indem Sie den Cookie dlh_googlemaps löschen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.